Bilder von der Flucht
Einladung zu Ausstellung und Vortrag

Eine ganz besondere Veranstaltung steht Ende des Monats an: Am Freitag, 23. Juni, eröffnet die Ausstellung “Bilder von der Flucht” beim Aplerbecker Geschichtsverein. In der Friedhofskapelle an der Kölner-Berliner-Straße 86 werden Bilder von Kindern aus dem nordgriechischen Idomeni und Gemälde von jungen Männern aus Belgrad gezeigt.

Am Dienstag, 27. Juni, steht außerdem ab 19.30 Uhr ein Vortrag und eine Präsentation über die Arbeit vom Verein “Rigardu” sowie über die Situation von Menschen auf der Flucht in Serbien auf dem Programm. Hannah Christiansen, die vor Ort gearbeitet hat, berichtet von ihren Erlebnissen und Erfahrungen.

Die Veranstaltungen sind eine Kooperation des Vereins für Flüchtlingshilfe im Stadtbezirk Aplerbeck e.V., dem Pfadfinderstamm Weiße Rose BdP und dem Verein “Rigardu e.V. – Hilfe für Menschen auf der Flucht”.

Die genauen Öffnungszeiten der Ausstellung sind auf dem offiziellen Flyer zur Veranstaltung nachzulesen:

0001

Wer den Flyer gern als PDF abspeichern möchte, kann dies über diese Link tun.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.