Gedenkveranstaltung am 23.04.2016

Gedenkveranstaltung00Gedenkveranstaltung01

Mit einer Gedenkveranstaltung für die zuletzt im Mittelmeer ertrunkenen Flüchtlinge gedachte am Samstag, den 23.04.2016 der Verein Flüchtlingshilfe im Stadtbezirk Aplerbeck auf dem Marktplatz vor dem Aplerbecker Rathaus. Etwa 50 Menschen nahmen teil.

Auf einer blauen Plane mit den aufgemalten Umrissen des Mittelmeeres wurden 500 Glassteine verteilt , die die umgekommenen Menschen symbolisieren sollten.

Barbara Blotenberg, ehemalige Bezirksbürgermeisterin äußerte in ihrer Ansprache ihr Bedauern auch darüber, dass bislang noch kein Versuch unternommen wurde, die Leichen zu bergen.

Pfarrer Klaus Knorrek von der Ev. Georgs-Kirchengemeinde Aplerbeck wies auf die Groteske hin, dass Europäer mit Billigfliegern über das Mittelmeer reisen, während viele Flüchtlinge diese Reise mit viel Geld und manchmal mit ihrem Leben bezahlen müssen und er erinnerte anschließend daran, dass es eine Christenpflicht sei, nicht wegzusehen und den Menschen in Not zu helfen.

Wolfgang Buchholz, 1. Vorsitzender des Vereins Flüchtlingshilfe Aplerbeck stimmte im Anschluss Lieder für die Menschlichkeit an, die zum Nachdenken anregten.

Der Beitrag verfällt zur festgelegten VERFALLSZEIT am VERFALLSDATUM.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.