Tipps für die Wohnungssuche:
Das sind die Vorgaben für Geflüchtete

Viele der Vereinsmitglieder stehen regelmäßig in persönlichem Kontakt mit geflüchteten Menschen, die derzeit in Dortmund leben. So wissen sie sehr genau um die Sorgen, Wünsche und Nöte der neuen Mitbürger und versuchen sie bestmöglich zu unterstützen – beispielsweise bei der Wohnungssuche. Hier gibt’s alle Infos rund um die Frage, welche Kosten das Jobcenter für eine Wohnung für Geflüchtete übernimmt.

Bei vielen geflüchteten Familien und Alleinstehenden ist der Wunsch nach den eigenen vier Wänden verständlicherweise sehr groß. Die Unterbringung in Turnhallen, Traglufthallen und anderen Massenunterkünften ist auf Dauer sehr belastend für die Bewohner. Vor allen Dingen die fehlende Privatsphäre macht ihnen zu schaffen. Dass sich die Geflüchteten nach einem neuen Zuhause, einem Ankommen und zu Ruhe Kommen sehnen, ist deshalb kein Wunder. Viele haben in ihrer Heimat und auf der Flucht Traumatisches erlebt.

Unsere ehrenamtlichen Kräfte helfen deshalb tatkräftig bei der Suche nach Wohnungen mit – was sich als gar nicht so leicht erwiesen hat. Zum einen haben viele Vermieter noch Vorbehalte gegenüber Geflüchteten als Mieter, zum anderen müssen die Immobilien strenge Vorgabe erfüllen. Nicht jede Wohnung wird vom Amt finanziert – Größe und Preis müssen stimmen.

In der folgender Tabelle sind die Maßgaben aufgeführt, die Mietwohnungen für Geflüchtete erfüllen müssen. Sie sind übrigens identisch mit den Richtlinien für Arbeitslosengeld-II-Empfänger. Generell gilt aber: Das Jobcenter entscheidet individuell, es gibt also Ausnahmefälle. Die Beträge sind jeweils ohne Heizkosten angeführt, für die das Amt in der Regel uneingeschränkt (falls angemessen) aufkommt. Hier der Überblick:

HaushaltsgrößeHöchstbetrag
für Bruttokaltmiete (Kaltmiete + Nebenkostenpauschale)
Höchstbetrag
für Bruttokaltmiete (Kaltmiete + Nebenkostenpauschale) bei Vorlage des Energieausweises
(max. 60 KWh pro qm)
Alleinstehende
(50 m²)
352,50 €352,50 €
2 Personen
(65 m²)
433,55 €458,25 €
3 Personen
(80 m²)
533,60 € 564,00 €
4 Personen
(95 m²)
633,65€669,75 €
5 Personen
(110 m²)
733,70 €775,50 €
6 Personen
(125 m²)
833,75 €881,25 €
7 Personen
(140 m²)
933,80 €987,00 €

(Stand: 24. Oktober 2016, Quelle: Jobcenter Dortmund)

Wer es noch genauer wissen möchte, ist mit der offiziellen Broschüre des Jobcenters gut beraten. Um das PDF herunterzuladen, klicken Sie bitte hier.

Sind Sie selbst Vermieter und möchten sich gern über die Möglichkeit informieren, an Geflüchtete zu vermieten? Oder kennen Sie jemanden, der eine freie Wohnung zu vermieten hat? Dann melden Sie sich gern bei uns. Sie erreichen unser Büro montags von 10 bis 12 Uhr und mittwochs von 15 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer 0231/28 67 88 01. Oder nutzen Sie das folgende Kontaktformular. Wir melden uns dann schnellstmöglich bei Ihnen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tipps Flüchtlingshilfe abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.